Wirtschaftsinformatik, Bachelor dual

Das duale Studium ist die Kombination eines Bachelor-Studiums mit einer Berufsausbildung (ausbildungsintegriert) oder einer Teilzeit-Praktikantentätigkeit (praxisintegriert) in einem Unternehmen. Aktuelles Stellenangebot ...

Informationen für Studieninteressierte
Zugangsvoraussetzungen

Zugangsvoraussetzung für das duale ausbildungsintegrierte oder praxisintegrierte Wirtschaftsinformatikstudium ist neben der Hoch- oder Fachhochschulreife ein Praktikantenvertrag mit einem Wirtschaftsunternehmen.

UNTERNEHMEN FINDEN ÜBER EIGENINITIATIVE

Um ein Unternehmen zu finden, das einen dualen Ausbildungs- oder Praktikantenplatz anbietet, ist in erster Linie Eigeninitiative in Form einer Bewerbung erforderlich. Dabei können sich Studieninteressierte an alle Unternehmen wenden, die in den hier beschriebenen Tätigkeitsfeldern arbeiten bzw. ausbilden. Neben Software- und Consulting-Unternehmen zählen dazu alle Unternehmen mit eigenem IT-Bereich sowie Banken, Versicherungen und öffentliche Einrichtungen.

Zur Unterstützung empfehlen wir die Seite www.durchstarten-in-mv.de und sind bei der Suche natürlich auch sehr gerne behilflich.

Für Studieninteressierte, die innerhalb kürzester Zeit Studium und Berufsausbildung bzw Praktikum im Bereich Wirtschaftsinformatik absolvieren möchten sowie ein Ausbildungs- bzw Prakikumsunternehmen gefunden haben, ist es empfehlenswert, sich  in der Studienberatung zu informieren, was alles für ein erfolgreiches Einschreiben an der Hochschule Wismar benötigt wird.

Informationen für Unternehmen
Lehr- und Ausbildungspartner

Hochschule Wismar
Philipp-Müller-Straße 14
23966 Wismar

Ansprechpartner: Prof. Dr.-Ing. Rüdiger Steffan
Telefon: 03841 753-7606
E-Mail: ruediger.steffan@hs-wismar.de


Industrie- und Handelskammer zu Schwerin
Schloßstraße 17
19053 Schwerin

Ansprechpartnerin (Ausbildung IT): Frau Schulz
Telefon: 0385 5103-413
E-Mail: schulz@schwerin.ihk.de
www.ihk.de/schwerin


Handwerkskammer Schwerin
Friedensstraße 4 A
19053 Schwerin

Ansprechpartnerin: Frau Treue
Telefon: 0385 7417-172
E-Mail: a.treue@hwk-schwerin.de
www.hwk-schwerin.de


Schweriner Ausbildungszentrum (SAZ)
Ziegeleiweg 7
19057 Schwerin

Ansprechpartner: Herr Poloski
Telefon: 0385 4802-51
E-Mail: poloski@sazev.de
www.sazev.de

Variante 1: Ausbildungsintegriert

Sie beginnen Ihre Ausbildung direkt in einem Unternehmen, verbinden somit Theorie und Praxis, können Gelerntes direkt anwenden und erwerben zwei Abschlüsse. Dauer: 8 Semester.

Studieninhalte

Das duale Studium beginnt mit zwei Semestern, in denen Sie Ihre Berufsausbildung im Unternehmen beginnen. Danach studieren Sie gemeinsam mit anderen Studierenden der Wirtschaftsinformatik gemäß dem regulären Plan. Zudem absolvieren Sie Praxisphasen wieder in Ihrem Unternehmen. Des Weiteren werden Aufgaben und Projekte in Abstimmung mit dem Unternehmen bearbeitet.

Variante 2: Praxisintegriert / berufsbegleitend

Sie arbeiten während des gesamten Studiums in Teilzeit als Praktikant in einem Unternehmen, verbinden somit Theorie und Praxis und können Gelerntes direkt anwenden. Im Fall eines bereits bestehenden Abschlusses kann das Studium auch berufsbegleitend durchgeführt werden, sofern die erforderliche (blockweise) Freistellung seitens des Unternehmens garantiert ist. Dauer: 6 Semester.

Studieninhalte

Das duale Studium beginnt regulär im ersten Semester an der Hochschule. Bestimmte projektorientierte Studienabschnitte sowie die Praxisphase absolvieren Sie jedoch im Unternehmen. Zusammen mit Brückentagen sowie anderen vorlesungsfreien Abschnitten ergibt sich eine etwa 50%tige Tätigkeit als Praktikant. Aufgaben und Projekte werden in Abstimmung mit dem Unternehmen bearbeitet.

Ein dualer Student im 2. Semester berichtet:

"Die finanzielle Sicherheit und das Unternehmen als ständigen Ansprechpartner zu haben, sind enorme Vorteile für den Studenten. Im Gegenzug erhält das Unternehmen einen qualifizierten Mitarbeiter, der sich über die 3 Studienjahre bereits mit dem Unternehmen und dessen täglichen Betrieb vertraut machen konnte und so direkt nach dem Abschluss eingesetzt werden kann."

Abschluss

Bachelor of Science (B.Sc.) und ggf. Facharbeiterbrief

Studienbeginn

jeweils zum Wintersemester

Bewerbung

Allgemeine Informationen zur Bewerbung sind hier zu finden.

Bewerbungsschluss ist der 15. Juli des Zulassungsjahres.

>> Fakten (ausbildungsintegriert)

Akademischer Grad

Bachelor of Science (B.Sc.) und Facharbeiterbrief

Fakultät

Wirtschaftswissenschaften

Präsenz- / Fernstudium

Präsenzstudium

Regelstudienzeit

8 Semester - nach Möglichkeit sollte das Praktikum zum 01. Juli eines jeden Jahres beginnen, der spätmöglichste Starttermin ist der 01. September eines jeden Jahres

Studienbeginn

jeweils zum Wintersemester

Studienort

Wismar

Unterrichtssprachen

Deutsch

Voraussetzungen für die Zulassung
  • Hochschul- bzw. Fachhochschulreife

 oder

  • Nachweis des Abschlusses einer anderen Vorbildung, die im Land Mecklenburg-Vorpommern als gleichwertig anerkannt wird

 oder

  • Bestehen einer Zugangsprüfung (für Bewerber ohne Hochschul- bzw. Fachhochschulreife) nach abgeschlossener Berufsausbildung mit anschließender mindestens dreijähriger beruflicher Tätigkeit oder nach einer mindestens fünfjährigen beruflichen Tätigkeit (Ausbildung und Tätigkeit müssen in einem Berufsfeld erfolgt sein, welches einen unmittelbaren Sachzusammenhang zum angestrebten Studiengang aufweist.)

 oder

  • Bestehen einer Prüfung als Abschluss einer Fortbildung zum Meister/Meisterin nach dem Berufsbildungsgesetz oder der Handwerksordnung in der jeweils gültigen Fassung

 sowie

  • Praktikantenvertrag mit einem Unternehmen

>> Fakten (praxisintegriert)

Akademischer Grad

Bachelor of Science (B.Sc.)

Fakultät

Wirtschaftswissenschaften

Präsenz- / Fernstudium

Präsenzstudium

Regelstudienzeit

6 Semester

Studienbeginn

jeweils zum Wintersemester

Studienort

Wismar

Unterrichtssprachen

Deutsch

Akkreditierung

Der Studiengang ist akkreditiert

Voraussetzungen für die Zulassung
  • Hochschul- bzw. Fachhochschulreife

 oder

  • Nachweis des Abschlusses einer anderen Vorbildung, die im Land Mecklenburg-Vorpommern als gleichwertig anerkannt wird

 oder

  • Bestehen einer Zugangsprüfung (für Bewerber ohne Hochschul- bzw. Fachhochschulreife) nach mindestens zweijähriger Berufsausbildung und mindestens dreijähriger beruflicher Tätigkeit in einem Berufsfeld, welches einen unmittelbaren Sachzusammenhang zum angestrebten Studiengang aufweist.

 oder

  • Bestehen einer Prüfung als Abschluss einer Fortbildung zum Meister/Meisterin nach dem Berufsbildungsgesetz oder der Handwerksordnung in der jeweils gültigen Fassung