Wirtschaftsinformatik, Bachelor

Das Bachelor-Studium der Wirtschaftsinformatik umfasst 6 Semester, in denen regelmäßige Lehrveranstaltungen stattfinden. Damit umfasst das Bachelor-Studium in der Regel 3 Jahre. Nach erfolgreichem Abschluss wird der akademische Grad des Bachelor of Sciences (B.Sc.) in Wirtschaftsinformatik verliehen.

Im Anschluss kann unmittelbar eine berufliche Tätigkeit aufgenommen werden. Lesen Sie auf der Einführungsseite zur Wirtschaftsinformatik welche Berufsperspektiven sich Ihnen bieten. Es kann aber auch ein fortführendes Aufbaustudium begonnen werden, beispielsweise im Master Wirtschaftsinformatik.

Was Sie von uns erwarten können:

Praxisorientierung

Die Wirtschaftsinformatik ist eine anwendungsbezogene Wissenschaft. An der Hochschule Wismar steht durch einen hohen Übungsanteil in kleinen Lerngruppen Praxisorientierung im Vordergrund. In überschaubaren Gruppengrößen besteht ein enger Kontakt zu Kommilitonen und Professoren.

Moderne Lernformen und Teamarbeit

Der Studiengang nimmt am Projekt Notebook University teil, d.h. die Studieninhalte werden auf die Nutzung eines persönlichen Notebooks, das Sie in den Lehrveranstaltungen einsetzen, ausgerichtet. Besonders angestrebte Merkmale sind dabei der Einsatz neuer Medien in den Lehrveranstaltungen, mobiler Zugang zu Informationen und Datenbanken, der Einsatz von Lehr- und Lernplattformen sowie die Unterstützung von Selbstorganisation, Projektarbeit und Präsentationen.

Qualität

Der Studiengang ist von der ASIIN akkreditiert. ASIIN ist die Akkreditierungsagentur für Studiengänge der Ingenieurwissenschaften, der Informatik, der Naturwissenschaften und der Mathematik.

Was von Ihnen erwartet wird:

Interesse an Informationstechnologie

Interesse an Informationstechnologie

Wir erwarten von zukünftigen Studierenden der Wirtschaftsinformatik Interesse an Informationstechnologie sowie eine „Tüftler-Mentalität“. Mit der Tüftler-Mentalität wird hier die Freude an der Lösung organisatorischer und technologischer Probleme verstanden.

Kommunikationsbereitschaft

Kommunikationsbereitschaft

Kommunikation ist nicht nur eine Voraussetzung für ein erfolgreiches Studium, sondern auch in der späteren beruflichen Tätigkeit erforderlich: Kommunizieren mit Studierenden und Lehrenden und später Kommunikation mit Kunden, Anwendern oder der Arbeitsgruppe.

Programmierkenntnisse ??

Programmierkenntnisse ??

Programmierkenntnisse hingegen setzen wir nicht voraus. Das lernen Sie entspannt im Studium ;-)

Studieninhalte

Abschluss

Bachelor of Science (B.Sc.)

Studienbeginn

jeweils zum Wintersemester

Regelstudienzeit

6 Semester

Bewerbung

Allgemeine Informationen zur Bewerbung sind hier zu finden.

Bewerbungsschluss ist der 15. Juli des Zulassungsjahres.

Beispiele für Projektmodule:
Aktienanalyse, Aktiendatenbank, Betriebliche Anwendungen, CISCO-Zertifizierung, Data Mining, Datenbankbasierte Webanwendungen, Digitalisierung und Recht, Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle, Geschäftsprozess-Modellierung mit BPMN, IT-Fachtagung inkl. Schulungsprojekt, LINUX-Arbeitsplatzrechner, Linux-Server-Rechner, Mobile Agenten, Modellierung von Unternehmensarchitekturen, Virtualisierungstechnik (ESX, Docker), ...

Akademischer Grad

Bachelor of Science (B.Sc.)

Fakultät

Wirtschaftswissenschaften

Präsenz- / Fernstudium

Präsenzstudium

Regelstudienzeit

6 Semester

Studienbeginn

jeweils zum Wintersemester

Studienort

Wismar

Unterrichtssprachen

Deutsch

Akkreditierung

Der Studiengang ist akkreditiert

Voraussetzungen für die Zulassung
  • Hochschul- bzw. Fachhochschulreife

 oder

  • Nachweis des Abschlusses einer anderen Vorbildung, die im Land Mecklenburg-Vorpommern als gleichwertig anerkannt wird

 oder

  • Bestehen einer Zugangsprüfung (für Bewerber ohne Hochschul- bzw. Fachhochschulreife) nach mindestens zweijähriger Berufsausbildung und mindestens dreijähriger beruflicher Tätigkeit in einem Berufsfeld, welches einen unmittelbaren Sachzusammenhang zum angestrebten Studiengang aufweist.

 oder

  • Bestehen einer Prüfung als Abschluss einer Fortbildung zum Meister/Meisterin nach dem Berufsbildungsgesetz oder der Handwerksordnung in der jeweils gültigen Fassung

Hinweis: Die Dokumente zur vorhergehenden Prüfungsordnung sind im internen Informationssystem Stud.IP zu finden.