Studieren ohne Abitur

Bewerber und Bewerberinnen, die ohne Abitur studieren möchten, haben die Möglichkeit durch das Bestehen einer Hochschulzugangsprüfung eine fachgebundene Hochschulzugangsberechtigung zu erhalten.

Die Hochschulzugangsprüfung dient der Feststellung, ob der Bewerber oder die Bewerberin aufgrund der Motivation und Persönlichkeit sowie des allgemeinen und fachlichen Wissens für das angestrebte Studium geeignet ist.

Zur Hochschulzugangsprüfung wird zugelassen, wer eine mindestens zweijährige Berufsausbildung und eine mindestens dreijährige berufliche Tätigkeit nachweist. Ausbildung und Tätigkeit müssen in einem Berufsfeld erfolgt sein, welches einen Sachzusammenhang zum angestrebten Studiengang aufweist.

Nähere Informationen erhalten Sie hier.