Prof. Dr. oec. Christian Feuerhake

          

                          

Für den Eintrag einer Kondolenz senden Sie bitte eine Email >>, wir werden es umgehend veröffentlichen.

Kondolenzbuch

Sehr geehrte Familie Feuerhake,

es ist unfassbar und ich bin zutiefst erschüttert, dass mein lieber Freund und hochgeschätzter Kollege Christian aus unserer Mitte gerissen wurde.
Ich erinnere mich gerne an seine Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft und sehr gute kollegiale Zusammenarbeit. Christian versprühte Witz und Frohsinn und ich schätze sein großes Engagement in unseren gemeinsamen Projekten, die für mich mit großer Wertschätzung in Erinnerung bleiben werden.

Ihnen gilt mein aufrichtiges Beileid.

Prof. Volker Zölch

Mein aufrichtiges Beileid gilt der Familie. In Erinnerung werde ich Christian als offenen, fröhlichen Menschen und Kollegen behalten, stets bereit für ein wertvolles Gespräch.

Silke Holtmann

Lieber Christian,

Danke, dass wir dich als Professor genießen durften. Du brachtest einen angenehm frischen Wind in unseren Studienalltag. Aber auch fachlich durften wir von dir spannende Themen spielerisch erlernen und der größte Aspekt war deine Menschlichkeit, du hast uns mit deinem „Schmee“ wie man in Österreich so schön sagt und deinem Charme alle mitgerissen. Von nun an wird dem MCI Management Center Innsbruck eine große Persönlichkeit fehlen. Danke für alles und schau von da oben ab und zu auf uns runter.

Wir wünschen den Angehörigen unser tiefstes Beileid

Deine Studierenden des Studiengangs Management und Recht Jahrgang 2018 

Im Namen meiner Kolleginnen & Kollegen
herzlichst Johannes Zauser

Lieber Christian,

es fällt schwer, die richtigen Worte über jemanden zu finden, der noch so unglaublich präsent ist, über jemanden, dessen Ideen und vor allem dessen Ideale noch lange in den Köpfen der Kollegen und Studenten nachwirken werden.

Deine Lehre war geprägt von der Begeisterung, die Du für Deinen Beruf empfunden hast. Diese Begeisterung hast Du auf Deine Kollegen und die Studenten übertragen; mit Hilfe Deines unermesslichen Charmes, Deines feinsinnigen Humors und Deiner außergewöhnlichen beruflichen Kompetenz.

Deine liebenswerte, respektvolle Art und Deine charismatische Präsenz werden uns allen sehr fehlen.
Wir verlieren mit Dir einen urteilsfähigen und engagierten Kollegen, darüber hinaus einen liebenswerten, wunderbaren und zuverlässigen Freund.
Wir werden Dich und die Erinnerung an Dein verschmitztes Lächeln immer bei uns behalten.

Prof. Achim Hack
Dekan Fakultät Gestaltung

Liebe Familie Feuerhake,

unser und mein tiefes Mitgefühl in diesen schweren Stunden. Die Nachricht traf uns unvorbereitet, er hat seine Krankheit vor den Kollegen, die ihm weniger nah standen, tapfer verborgen gehalten. So bleibt es bei dem Bild eines fröhlichen, offenen und den Menschen zugewandten Kollegen, den auf dem Campus zu treffen immer eine Freude war. Die Lücke, die er hinterlässt, ist auch hier sehr groß.    

Möge Ihnen das Andenken die Kraft geben, beizeiten neuen Mut zu fassen.

Achim Schramm  SL/WR

Liebe Familie Feuerhake,

wir sind in diesen schweren Stunden mit unseren Gedanken bei Ihnen. Wir verlieren mit Christian nicht nur einen großartigen und inspirierenden Kollegen, sondern auch einen großzügigen, offenen und liebenswerten Menschen. Er hat so tapfer gegen seine Krankheit gekämpft, leider hatte er offenbar keine Chance. Wir werden ihn vermissen und nie vergessen.

Für die Fakultätsleitung der FWW
Petra Leitert, Hans-Eggert Reimers, Kai Neumann

Liebe Familie Feuerhake,  

ich hatte das Glück Herrn Feuerhake im Zuge meines Bachelorstudiums am MCI kennen zu lernen. Zwar ging diese Vorlesung nur über 2-3 Tage, aber sie ist mir bis heute gut in Erinnerung geblieben.
Mit einer ganz eigenen Art und Weise vermochte es Christian uns Studierenden die Inhalte zu vermitteln. Christian war unglaublich motiviert und charismatisch. Es war quasi unmöglich nicht hinzuhören. Seine einzigartige Art wird sicher vielen Studierenden fehlen.
Obwohl die Unterrichtseinheit verhältnismäßig kurz war, erinnere ich mich immer wieder an die hilfreichen Inhalte, die mir auch heute noch helfen. „Kognitive Dissonanzen“, dank Christian wird mir dieser Begriff und damit verbundene Problemstellungen und Möglichkeiten nicht mehr aus dem Kopf gehen.

Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie schwer es ist einen geliebten Menschen zu früh zu verlieren. Aber ich weiß auch wie hilfreich es ist, wenn man hört, wie viele positive Erinnerungen dieser Mensch in der Welt hinterlassen hat. Dieses Kondolenzbuch zeigt, an diesen mangelt es sicher nicht.

Mein aufrichtiges Beileid der ganzen Familie.

Alexander van Stipelen

Liebe Familie Feuerhake,

mit großer Betroffenheit habe ich diese traurige Nachricht zur Kenntnis nehmen müssen und möchte Ihnen auf diesem Wege mein herzliches Beileid aussprechen.

Noch vor gar nicht so langer Zeit habe ich Christian durch die Einbindung von Studierenden der ingenieurwissenschaftlichen Fakultät in sein Herzensprojekt „Made in MV“ auch etwas näher kennenlernen dürfen und war von seiner Begeisterungsfähigkeit, seinem Engagement, seiner offenen und herzlichen Art gegenüber Studierenden und Kollegen und seiner immerwährenden Fröhlichkeit sehr beeindruckt.

Es war immer eine Freude, Christian auf dem Campus zu treffen und über die nächsten Vorhaben und viele andere Dinge zu sprechen. Das werde ich vermissen.

Prof. Mathias Wilichowski

Liebe Familie Feuerhake,

die Nachricht von Christians Ableben hat mich tief getroffen und die ersten Gedanken waren geprägt von Trauer und dem Gefühl der Ungerechtigkeit. Trauer über den Verlust eines offenen, freundlichen und welterfahrenen Kollegen, der als Hochschullehrer weit über Wismar und Mecklenburg hinaus anerkannt und geschätzt war und der durch Humor, Fachwissen und seine Begeisterungsfähigkeit Studenten und Kollegen gewinnen konnte. Das Gefühl der Ungerechtigkeit über den viel zu frühen Tod, der ihn auf dem Höhepunkt seiner Schaffenskraft aus unserer Mitte gerissen hat. In vielen Treffen hat er uns die Ideen seines Messeprojektes gelehrt, das er zusammen mit Achim Hack in den letzten Jahren aufgebaut hat und das in viele unserer EU Projekte eingeflossen ist, genauso wie in die Lehrpläne diverser Universtäten inklusive der TU Tallinn. Dafür kann ich ihm nicht genug danken.

Aber mehr noch bin ich dankbar für unsere philosophischen Abende, die meist am Savignyplatz begannen und dann irgendwo in Berlin endeten und an denen er mich als Freund an seinen Aphorismen zur Lebensweisheit teilhaben ließ. Noch kurz vor der Corona Krise verabredeten wir uns für ein nächstes Treffen. Leider wurde nichts mehr daraus. Was bleibt ist die Erinnerung an sein schelmisches Lächeln, seinen Esprit und seinen ansteckenden Optimismus; vielen Dank dafür.

Mein herzliches Beileid gebührt seiner Familie.

Gunnar Prause

Sehr geehrte Familie Feuerhake,

mit großer Bestürzung hat mich die traurige Nachricht vom Tode meines Kollegen Christian Feuerhake erreicht. Mit ihm verliert die Hochschule Wismar einen herausragenden Hochschullehrer, der in vielerlei Hinsicht Vorbild war, sei es für sein Engagement in der Lehre oder die interdisziplinäre Zusammenarbeit, vor allem aber als in jeder Hinsicht schätzenswerter Mensch. Als sein früherer Fakultätskollege empfinde ich diesen Verlust in großer Trauer auch ganz persönlich, die Zusammenarbeit mit ihm war immer ein unschätzbarer Gewinn. Dass er nicht mehr unter uns weilt, ist schmerzhaft, die von ihm hinterlassene Lücke gewaltig. Stets werden wir ihm ein ehrendendes Andenken bewahren, wir werden ihn nicht vergessen.

Ihnen, sehr geehrte Familie Feuerhake, gilt mein aufrichtiges Beileid. Mögen Sie die Kraft finden, in dieser schweren Zeit Trost zu finden in der Erinnerung an die vielen schönen gemeinsamen Augenblicke mit Christian Feuerhake.

Prof. Dr. Bodo Wiegand-Hoffmeister, Rektor

Lieber Christian,

mit Unglaube habe ich auf deinen Nachruf gestarrt. Er hat mich tief getroffen. Und schmerzt sehr.

Kennengelernt habe ich dich als feinsinnigen Philosophen, der seinen Lehrauftrag sehr ernst genommen hat. Und mit großem Engagement dafür sorgte, dass seine Studenten sehr gut auf ihre Berufspraxis vorbereitet wurden. Völlig unerschrocken hast du dich dem Messethema zugewandt und es zu deinem Thema gemacht. Du hast keine Mühen gescheut, deine Lehre über praktische Projekte in den Unternehmen ins Leben zu bringen. Dafür hattest du schon immer meine Hochachtung.

Was für ein Verlust! Deine Zugewandtheit, Anteilnahme und Fürsorge bleiben unvergessen. Du bleibst unvergessen und lebst in den Gedanken und Erinnerungen derjenigen weiter, mit denen du im Leben unterwegs warst. Ruhe in Frieden.

Barbara
Barbara Harbecke/messetraining-harbecke

Liebe Familie Feuerhake,

tief bewegt und sehr betroffen haben wir die traurige Nachricht erhalten. 

Wir haben Herrn Professor Feuerhake als äußerst warmherzigen, aufgeschlossenen und angenehmen Menschen über viele Jahre des gemeinsames Weges hier an der Hochschule Wismar erlebt und können es nicht fassen, dass er nunmehr nicht mehr unter uns ist. Er wird uns sehr fehlen und wir werden ihn vermissen.

Ihnen, liebe Familie Feuerhake, sprechen wir unser Beileid aus.
Möge unser Mitgefühl Sie in dieser schwierigen Zeit begleiten.

Mit stillen Grüßen
im Namen der Fakultät für Ingenieurwissenschaften

Prof. Dr. Ingo A. Müller
Dekan

Lieber Christian,

ich werde Dich als Kollegen und Freund schmerzlich vermissen! Wir haben über viele Jahre hinweg sehr erfolgreich interdisziplinär zusammen gearbeitet und auch privat hatten wir immer eine schöne Zeit in Wismar. Ich kann er noch nicht richtig fassen, dass es Dich nicht mehr gibt. 

Mein aufrichtiges Beileid an die Familie.

Dein Kollege Matthias Ludwig

Sehr geehrte Familie Feuerhake,

"... lassen Sie uns unser Gespräch bald fortsetzen. Ich freue mich drauf!" Das waren die letzten Worte, die ich von Christian Feuerhake hörte, als wir vor ein paar Wochen telefonierten. Er klang so  energiegeladen, zuversichtlich, ja fröhlich. Umso trauriger und fassungslos bin ich nun und kann kaum glauben, dass er nicht mehr unter uns ist. Ich möchte Ihnen, liebe Familie Feuerhake, mein aufrichtiges Beileid aussprechen.

Mit Christian Feuerhake zusammen arbeiten zu dürfen, das war etwas Besonderes. Sein feiner Humor, sein unendliches Wissen, sein ausgeprägter Pragmatismus, seine unbändige Freude am Leben und an der Lehre - all das zeichneten ihn aus. Er lebte sein Fachgebiet und verkörperte dabei Interdisziplinarität und Internationalität. Engagiert wie er war, forderte er auch Einsatz und Leistung. Eloquent verstand er es, Menschen zu begeistern, Studierende in die Welt des Marketing und des Vertriebs zu führen - wissenschaftlich fundiert, immer auch praxisorientiert. Das zeigt nicht nur sein hervorragendes Projekt MV Messe.

Gemeinsam haben wir vor 15 Jahren den Fernstudiengang Master Sales und Marketing (MSM) entwickelt - "Warum vertragen sich Vertrieb und Marketing in Unternehmen nicht? Weil sie sich nicht kennen." Und so wurde die Idee geboren für einen Fernstudiengang, der für die damals noch sehr junge WINGS bald ein Erfolgsmodell werden sollte. Dabei waren Christian Feuerhake die Module "Moral und Ethik", "Soziale Kompetenzen" und "Recht" ebenso wichtig wie die Ausrichtung der Inhalte an die Praxis, an das wahre Leben. Ohne ihn hätte es den "MSM" nicht gegeben. Hunderte erfolgreicher MSM-Alumnis, die heute international oft in höchsten Top-Positionen tätig sind, sind der Beweis.

Christian Feuerhake, ich bin unendlich froh und dankbar, Sie damals an meiner Seite gehabt zu haben. Dankbar für die vielen Gespräch mit Ihnen im Laufe der Jahre. Und ich bin stolz und glücklich, dass sich unsere Wege gekreuzt haben und ich ein paar Schritte mit Ihnen gemeinsam gehen durfte.

Lieber Christian Feuerhake - Danke!

Beate Braun

Liebe Familie Feuerhake !

Ich habe lange Zeit mit Christian an der Abteilung für BWL in deutscher Sprache an der Marmara Uni in Istanbul zusammengearbeitet. Nach seinem Abschied hat er oft mit uns Kontakt gehabt. Er war fleissig, gutmütig, kooperativ, hatte mit Studierenden und seinem Team in der Fachrichtung Marketing sehr gute Kontakte und war einer der beliebtesten Gastprofessoren. Sein zu früher Abgang hat mich tief erschüttert. Der Allmaechtige möge Euch Geduld und ihm seinen Segen geben.

in tiefster Trauer
herzliche Grüsse aus Istanbul
Prof.Dr. Serhat Kutlan

Liebe Nilgün Hanım, liebe Feray, liebe Familie Feuerhake,

Christian habe ich im Jahre 1995 in der deutschsprachigen Abteilung für BWL an der Marmara Uni. kennengelernt. Er hat in der Abteilung ca. 6 Jahre Marketing Vorlesungen gehalten. Ich erinnere mich gerne an seine Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft und sehr gute kollegiale Zusammenarbeit. Er war ein sehr guter Freund und Kollege von mir. Wir haben uns spaeter noch getroffen und korrespondiert. Ich kann noch nicht richtig fassen, dass er nicht mehr gibt. In Erinnerung werde ich Christian als offenen, fröhlichen Menschen und Kollegen behalten.                              

Liebe Familie Feuerhake, spreche ich mein Beileid aus.                                                  

Prof. Dr. Haluk Sumer
Marmara Uni. Fak. für BWL

Liebe Nilgün Hanım und Feray,

Heute Morgen war ich schockiert über die Nachricht, dass wir Prof. Feuerhake verloren haben. Bitte nehmen Sie unser tiefstes Beileid an. Zwischen 1997-1999 war er mit uns in der Türkei an der Marmara Universität (Deutschsprachige Abteilungen für BWL). Es war mir eine Freude, seine Assistentin zu sein, während er an unserer Universität taetig war. Es war wie gestern, als ich mit ihm in die Seminare ging. Er überraschte seine Studenten nicht nur mit seinem Wissen, sondern auch mit seiner Freundlichkeit und positiven Einstellung. Er war nicht nur ein wunderbarer Professor, sondern auch ein Mentor und ein echter Gentleman. Ein warmes Lächeln und ein wunderbarer Familienvater mit einem großen Herzen für seine Frau und Tochter. Es ist sehr schwer zu glauben, aber er wird uns die ganze Zeit in Erinnerung bleiben. Für mich persönlich war es eine Freude, meinen Universitätskariere als Assistentin dieses bemerkenswerten Professors zu beginnen. Wir haben von ihm nicht nur die Theorie gelernt, sondern auch, wie man die Schüler kooperativ und respektvoll behandeln soll. Aber zunächst ein guter Mensch zu sein.

Wir werden ihn sehr vermissen. Wir werden für ihn beten. Mrs Nilgün und Feray sie haben immer auch eine Familie in Istanbul.

Prof. Dr. Azra Bayraktar
Marmara Universitaet / BWL-Marketing Abteilung