Girls´Day mit Teilnehmerrekord

Insgesamt nahmen 97 Schülerinnen (60 Bauingenieurwesen, 18 Elektrotechnik/Informatik, 11 Maschinenbau/Verfahrens- und Umwelttechnik und 8 Wirtschaftsinformatik) aus ganz Deutschland an den Videoveranstaltungen teil.
 

Einige Feedbacks:

Prof. Dr. Olaf Simanski (Bereich Elektrotechnik/Informatik)

„Es war Klasse. Wir hatten Mädels von Grevesmühlen bis Landshut in Bayern dabei und es hat allen Vortragenden und Schülerinnen riesigen Spaß gemacht.“

Prof. Dr. Kersten Latz (Bereich Bauingenieurwesen)

„Ich kann mich Prof. Simanski nur voll anschließen. Bei uns kamen Sie ebenfalls aus ganz Deutschland von Stralsund bis Lenggrieß im Isartal.“

Prof. Dr. Christian Fink (Bereich Maschinenbau/Verfahren- und Umwelttechnik)

„Auch ich kann mich den Kollegen nur anschließen. Die Mädels haben die ganze Zeit super durchgehalten und mitgemacht! Ich glaube, es hat ihnen sehr gut gefallen.“

Prof. Dr. Marianne Schmolke (Wirtschaftsinformatik)

„Ich habe es auch als sehr positiv empfunden. Die Schülerinnen zeigten bis zum Schluss reges Interesse an den Vorträgen und Gesprächen.“

Es war also rundum eine gelungene Veranstaltung, die sich nicht nur für die Teilnehmerinnen gelohnt hat, sondern auch ein großes Lob für die Professor*innen und Studierenden ist, die mit viel Engagement und Enthusiasmus alles vorbereitet und durchgeführt haben.

Die Hochschule Wismar zeigt in diesen besonderen Zeiten ihre große Stärke und Flexibilität im Umgang mit neuen Formaten und Medien. Wir werden diesen Weg gemeinsam weitergehen.

Ein großes Dankeschön nochmals an alle Beteiligten.

Links


Zurück zu allen Meldungen